Orts­ge­schich­te Horchheim

In die­sem Block wer­den die Bei­trä­ge zur Orts­ge­schich­te veröffentlicht.

Lass Horch­heim dir emp­foh­len sein

von Robert Stoll Kir­mes Maga­zin 1980  Sei­te 53–55  Beim Stich­wort „Hei­li­gen­häus­chen” den­ken die meis­ten Horch­hei­mer sicher zunächst an das jah­re­lang heiß umkämpf­te, in vie­len Plan­spie­len hin- und her- und schließ­lich bei­na­he abge­ris­se­ne Bau­werk in der Alten…

mehr lesen

Vier Neue hin­ter Horch­heims Tresen

von Joa­chim Hof Horch­hei­mer Kir­mes Maga­zin 1980 Sei­te 26–27  Wir­te — eine Klas­se für sich. Leu­te ohne Wochen­en­de, mit täg­li­cher Nacht­schicht, Schwer­ar­bei­ter im Dunst von Alko­hol und Niko­tin, See­len­trös­ter, wan­deln­de Nach­rich­ten­blät­ter, Geschäfts­leu­te.… Ein harter…

mehr lesen

Horch­heim dei­ne Wirte

Horch­heim, dei­ne Wir­te Besucht und foto­gra­phiert von Rolf Heckels­bruch und K. H. Mel­ters Horch­hei­mer Kir­meszei­tung 1965 Sei­te 36–38  Wer in Horch­heim wohnt oder den Ort besucht hat an fünf­zehn ver­schie­de­nen Stel­len Gele­gen­heit, sich gas­tro­no­misch betreu­en zu lassen.…

mehr lesen

Als es bei uns noch Bau­ern gab

Bau­ern in Horch­heim vor 25 Jah­ren — ein „agrar­öko­no­mi­scher Rück­blick” von Hans Feld­kirch­ner Kir­mes-Maga­zin 1980 Sei­te 40–41  Lan­ge ist es her, als Och­sen­kar­ren zu einer ver­trau­ten Erschei­nung auf Horch­heims Stra­ßen waren, als Frisch­milch direkt vom Erzeu­ger mit dem…

mehr lesen

Unser Hei­mat­lied „Oh Horch­heim, oh Horchheim“

Von Hans Josef Schmidt (Fest­schrift 1214 — 2014 Sei­te 298–300) Der Text und die Melo­die unse­res „Natio­nal­lie­des“ stam­men aus der Feder von Karl („Wurscht“) Wörs­dör­fer, das har­mo­ni­sche Gerüst bzw. die Ver­to­nung für Kla­vier von Hans Wüst, dem Orga­nis­ten und Dirigenten…

mehr lesen